• Impressum
  • Kontakt

Heidschnucken

Nicht nur ein Schäfer arbeitet, auch Heidschnucken haben viel zu tun

Wie bereits angedeutet, sind die Heidschnucken unsere Landschaftspfleger. Täglich ist der Schäfer mit seiner Herde unterwegs, sodass die Tiere „ihrer Arbeit nachgehen können“.

In erster Linie sorgen die Heidschnucken dafür, dass die Heide kurz gehalten wird und nicht verholzt. Dazu fressen Sie alte Triebe ab, während die junge Heide zurückbleibt. Doch nicht nur Heide steht auf dem Speiseplan der Heidschnucken. Auch Sprösslinge von Birken und anderem Gehölz zählen zu ihrer Nahrung. Durch den Abfraß werden einige Pflanzen zurück gehalten, andere wiederum können sich durch die Ausscheidungen von Kot weiter verbreiten.

Mit ihrem festen Tritt verdrängen die Heidschnucken zusätzlich Schädlinge wie Feldmäuse oder Maulwürfe. Darüber hinaus zertreten sie mit ihren Klauen Spinnweben in den Heidepflanzen, so dass sich dort keine Bienen verfangen können.

  • Suchen und Buchen
  • Prospekt bestellen