• Impressum
  • Kontakt

Erholung beginnt in Schneverdingen direkt vor der Haustür

Die Heideflächen im Höpen

Das Landschaftsschutzgebiet Höpen

Vor den Toren der Heideblütenstadt und unmittelbar hinter den letzten Häusern im Norden Schneverdingens befindet sich das Landschaftsschutzgebiet Höpen. Hier finden Sie alles, was für die Lüneburger Heide so typisch ist: Wunderschöne Heideflächen, Birken, Wacholder und Bienenkörbe. Folgen Sie den zahlreichen Wegen, erkunden Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf der Kutsche die Landschaft und mit ein bisschen Glück treffen Sie auch den Schäfer mit seiner Heidschnuckenherde.

Genießen Sie auf dem Höpenberg, mit 119 m ü. NN Schneverdingens höchste Erhebung, den wunderbaren Fernblick bis zum Wilseder Berg und schreiten Sie wie die Heidekönigin zum Heideblütenfest anmutig den Hang zur Freilichtbühne im Höpental hinab.

Die Höpencam des Cafés Höpen-Idyll zeigt Ihnen eine wunderbare Fernsicht über den Höpen in Richtung Norden. Sind die Wetterverhältnisse gut genug für einen Blick auf die 60 km entfernten Harburger Berge?

Ein kleiner Tipp: Im Schafstall nahe der L 171 und dem Heide-Kiosk sind die Heidschnucken von Schneverdingens Schäfer Günther Beuße zu Hause. Besuchen Sie doch einmal von Ostern bis Oktober den Aus- und Eintrieb der Herde immer gegen 10:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Geführte Wanderungen im Höpen
Von April bis Oktober haben Sie die Möglichkeit, an einer geführten Wanderung durch den Höpen und den Heidegarten teilzunehmen. Begleiten Sie unsere Gästeführer auf einer rund zweistündigen Tour und erfahren Sie Interessantes und Wissenswertes zur Heide und ihrer Geschichte, zu Natur- und Landschaftsschutzgebieten und vieles mehr.

Informationen zu Terminen und Kosten entnehmen Sie bitte dem Link "Geführte Wanderungen" auf der rechten Seite.

Gruppen haben ganzjährig die Gelegenheit, eine Führung durch den Höpen und den Heidegarten zu buchen.