• Impressum
  • Kontakt

Aktuelles

Mobil im Naturpark Lüneburger Heide

Die Heide und auch der Heide-Shuttle haben noch Saison. Die größten zusammenhängenden Heideflächen Mitteleuropas ähneln vieler Orten noch einem lila Blütenteppich. Sehr gut erreichbar sind dieses Naturschauspiel und die wunderschöne Landschaft im Naturpark Lüneburger Heide noch bis zum 15. Oktober über die vier kostenfreien Busringlinien des Heide-Shuttles.

Zwischen Buchholz in der Nordheide und Soltau im Süden ziehen die vier Busringlinien täglich 4 bis 6 Mal ihre Kreise durch die Naturparkregion. Dieses kostenfreie Busangebot ermöglicht wunderbare Kombinationsmöglichkeiten für jedermann: So lässt sich der Ausflug mit dem Fahrrad, eine Wanderung, eine Kutschfahrt oder ein gemütliches Kaffeetrinken durch eine Fahrt mit dem Heide-Shuttle gut verbinden, da man an den knapp 80 Haltestellen beliebig oft  ein- und aussteigen kann. Alle vier Busse sind Niederflurbusse und mit einem Radanhänger sowie mit einem Ansagesystem für touristische Informationen ausgestattet.

Der Heide-Shuttle ist für jedermann, aus nah und fern und für Jung und Alt- jedermann kann dieses kostenfreie Busangebot nutzen. Fahrgastumfragen der vergangenen Jahre bestätigten, dass viele Menschen den Heide-Shuttle auch für tägliche Fahrten "von A nach B" in der Region nutzten. Auch das ist völlig im Sinne des Angebotes.“ betont Geschäftsführerin Hilke Feddersen „Wir wollen mit dem Heide-Shuttle die Mobilität für Alle in der Region verbessern und damit auch erreichen, dass der Anteil des motorisierten Individualverkehrs sinkt und ein Beitrag zum Klimaschutz erfolgt.“

Auch am Heide-Shuttle ist der unbeständige Sommer nicht spurlos vorbeigegangen. In der ersten Hälfte der Heide-Shuttle Saison 2017 zählten die Betreiber durchschnittlich 10% weniger Fahrgäste als im vergangenen Jahr. „Aber noch ist die Saison nicht zu Ende und wir sind sicher, dass noch viele Menschen das Busangebot bis zum 15. Oktober nutzen. Die Landschaft hat auch im Herbst ihren ganz besonderen Charme - egal, ob bei Regen oder Sonne“ resümiert Feddersen.

An den Wochenenden gibt es neben dem Heide-Shuttle auch noch den Lüneburger Heide-Radbus, der zwischen Egestorf, Amelinghausen, Gellersen  und Lüneburg (Bahnhof/ZOB) pendelt.

Fahrpläne und weitere Infos erhalten Sie unter www.heide-shuttle.de sowie in allen Touristinformationen in der Naturparkregion und in der Geschäftsstelle des Naturparks.

 

Weitere Hinweise für Fahrgäste:

•Die Benutzung des Heide-Shuttles ist für die Gäste kostenlos. Die Fahrt mit dem Heide-Shuttle kann nicht gebucht werden. Eine Mitnahmegarantie ist nicht gewährleistet.

•Auf allen vier Ringen werden Niederflurbusse eingesetzt.

•Jeder Bus hat einen Fahrradanhänger für den Transport von bis zu 16 Fahrrädern, die ebenfalls kostenfrei transportiert werden. E-Bikes können auch transportiert werden. Bitte helfen Sie beim Aufladen. Für Fahrradanhänger ist nur in Ausnahmefällen im Bus Platz.

•Eine Mitnahme von Hunden in den Bussen ist möglich (Anleinung ist erforderlich).

•Bei den Fahrplänen wurde auch auf die Vertaktung mit der Bahn - dem Erixx /Der Heidesprinter sowie dem Metronom - geachtet. Der Erixx fährt von Buchholz i. d. N. unter anderem über Holm-Seppensen, Büsenbachtal, Handeloh, Wintermoor und Schneverdingen nach Soltau. Anschlüsse des Heide-Shuttles sind in Soltau (Verknüpfung mit Ring 4), Schneverdingen (Verknüpfung mit Ring 1 und 4 ) und in Handeloh (Verknüpfung mit Ring 2) gegeben. Ebenso ist der Anschluss an den Metronom in Buchholz (Verknüpfung mit Ring 3) gewährleistet.

Den Fahrplan, die Übersichtskarte und weitere Informationen zum Heide-Shuttle erhalten Sie unter www.Heide-Shuttle.de oder auf den Faltblättern, die in allen Tourist-Informationen, vielen Hotels und Gasthäusern und der Naturparkgeschäftsstelle ausliegen.

  • Suchen und Buchen
  • Prospekt bestellen